Projektübersicht

Bei einem Notfall zählt jede Sekunde. Deshalb wurde 2009 das Projekt "Sanitäter vor Ort" ins Leben gerufen. Hierbei werden ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bei einem Notarzteinsatz in Bevergern parallel mit alarmiert. Diese fahren dann von zu Hause aus die Einsatzstelle an und können innerhalb weniger Minuten lebensrettende Hilfe leisten, noch bevor der Notarzt an der Einsatzstelle eintrifft. Jedoch geht so eine lange Zeit nicht spurlos am Material vorbei, welches nun erneuert werden muss.

Kategorie: Soziales
Stichworte: Medizinischer Notfall, Sanitäter vor Ort, Notfallversorgung, DRK, Bevergern
Finanzierungs­zeitraum: 08.11.2018 08:24 Uhr - 06.02.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Zum Start des im Jahre 2009 begonnenen „Sanitäter vor Ort“ - Projektes wurden mehrere Notfallrucksäcke mitsamt medizinischer Notfallausstattung angeschafft. Jedoch haben die vergangenen Jahre ihre Spuren an der Ausstattung hinterlassen. So gelangen die Rucksäcke nach und nach an ihre Verschleißgrenzen.
Nun ist es an der Zeit, diese Rucksäcke auszutauschen und an die aktuellen Entwicklungen der Notfallversorgung anzupassen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, unsere medizinische Notfallausstattung auf dem aktuellsten Stand zu halten und unsere in die Jahre gekommenen Notfallrucksäcke durch kleinere und vor allem leichtere Rucksäcke auszutauschen.
Zum Zwecke der Gewichts- und Raumersparnis soll zudem die zuvor im Rucksack mitgeführte Sauerstoffflasche nun in einer separaten Sauerstofftasche untergebracht werden. Zudem soll ein Teil der medizinischen Ausstattung (Absaugpumpen u.a.) erneuert werden.

Das reduzierte Gewicht sowie die kompaktere Bauform kommen den ehrenamtlichen Einsatzkräften zu Gute. Vor allem profitieren jedoch die Patientinnen und Patienten von dieser Maßnahme.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Helfen Sie uns, sodass wir weiterhin helfen können!

Das „Sanitäter vor Ort“-Projekt des DRK wird durch die Schultern unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer getragen. Dieses Projekt wird ausschließlich durch vereinseigene Gelder des DRK Ortsverein Bevergern e.V. und Spenden finanziert und erwirtschaftet keinerlei Gewinne.

Seit Beginn des Projektes im Jahre 2009 konnten wir schon unzähligen Menschen in Bevergern schnelle Hilfe zukommen lassen und dadurch aktiv Leben retten!

Gerne möchten wir dies auch weiterhin tun! Nur aus eigenen Kräften können wir die finanzielle Last alleine nicht tragen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung werden die alten, großen und schweren Notfallrucksäcke durch kleinere Notfallrucksäcke in Kombination mit einer Sauerstofftasche ersetzt. Zudem werden u.a. die Absaugpumpen durch kleinere und kompaktere ersetzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des DRK Ortsverein Bevergern e.V.

Weitere Informationen auf unserer Homepage